Was ist Akupunktur?

Die Akupunktur gilt als ein wesentlicher Bestandteil der traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Der Begriff leitet sich aus den lateinischen Worten acus für Nadel und punctio für stechen ab. Bei der Therapie werden sehr feine Nadeln gezielt in den Körper gestochen. Die Punkte für die zu setzenden Nadeln variieren je nach Krankheitsbild und Patient.

Die Akupunktur hat eine Jahrtausende alte Tradition und ist vermutlich weltweit die älteste und am weitesten verbreitete Heilmethode. Sie hat sich bei der Therapie zahlreicher Krankheitsbilder bewährt. Seit etwa 30 Jahren steigt auch in der westlichen Welt das Interesse an dieser alten chinesischen Heilkunde stetig.

Bereits Ende der 1970er Jahre sprachen sich Experten der Weltgesundheitsorganisation (WHO) erstmals offiziell für den Einsatz von Akupunktur aus. Seither ist sie als Heilmethode akzeptiert und gilt als wertvolle Ergänzung zur westlichen Schulmedizin. In Deutschland dürfen nur Ärzte oder Heilpraktiker mit entsprechender Zusatzqualifikation Akupunktur ausführen.

Unsere Therapeutin hat die Akupunktur in einer insgesamt mehr als zweijährigen Ausbildung erlernt und bildet sich permanent weiter, u. a. auch während eines China-Aufenthaltes.

Copyright © 2015 physiovital